Gesundheitsthemen online

Tipps für Zuhause und zur Selbstmedikation
 

Meta

Partner: Tagesaktuelle News bei Glaronia.com Nachrichten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Probleme mit dem Nacken? So kann man sich selbst helfen!

Wärme zuführen. Nachdem Sie mit Kälte die Entzündung hemmen konnten, verwöhnen Sie Ihren Nacken jetzt mit Wärme. Das bringt Linderung. Ein Heizkissen oder eine heisse Dusche ist wohltuend. Sie können auch salben. Wärmeerzeugende Salben lindern zwar, haben aber keinen wirklichen Heileffekt.

Sie dringen nicht in die Haut ein, sagt Steve Antonopulos, Trainer des Football-Teams der Denver Broncos. Bestenfalls haben sie eine psychologische Wirkung. Sie sollten diese Salben nie gleichzeitig mit Heizkissen gebrauchen. Greifen Sie zu bewährten Mitteln. Sie können zum Beispiel Aspirin einnehmen. Das Mittel hilft sowohl bei Schmerzen als auch bei Entzündungen. Nehmen Sie drei- bis viermal am Tag zwei Tabletten. Wählen Sie einen guten Stuhl.

Die Nackenwirbelsäule setzt sich nach unten fort zum Rücken. Deshalb achten Sie darauf, dass Sie einen Stuhl wählen, der den ganzen Rücken abstützt. Sonst riskieren Sie, sich zu den schon vorhandenen Nackenschmerzen noch Rückenprobleme einzuhandeln, sagt Mitchell A. Price, Chiropraktiker in Temple, Pennsylvanien. Der Handtuch-Trick.

Rollen Sie ein Handtuch zusammen, und klemmen Sie es zwischen Stuhllehne und Rückgrat. Es hilft, die Wirbelsäule gerade zu halten, und gibt Ihnen eine zusätzliche Stütze, sagt Griffin. Machen Sie eine Pause. So, wie die Füsse abundzu mal eine Pause vom langen Stehen brauchen, benötigt Ihr Nacken eine Erholung vom Sitzen. Der Kopf wiegt fast acht Pfund.

26.2.11 21:17

Letzte Einträge: Sind Sie oft Müde? - das könnte Ihnen helfen!, Hygiene für den Mund ist sehr wichtig, Mit Kälte gezielt bei Hautproblemen vorgehen, Einfacher das Ohrenschmalz lösen, Milchprodukte sollte man in Maßen essen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL